Donnerstag, 27. August 2020

Kinderstube von Timish


Heute war ich mit den Fellnasen Kamilla, Frodo, Loki und Fjury verabredet.

Mich begleitete mein mystic Mausi, Timish.

Das wird spannend heute dachte ich mir auf der Hinfahrt.

Ob sich der Weg wohl verändert hatte, gibt es immer noch die 

schönen Badestellen und wie wird Timish auf Loki und Fjury reagieren.

Fragen über Fragen...

Auf dem Parkplatz hatte sich eine Fußballmannschaft

versammelt, da beschlug gleich mal die Brille von der Michi.

Weiter ging es mit dem Sonnengruß.

Claudia plus Fellnasen rollte an und wir schlenderten 

mit angeleinten Hunden Richtung Mangfall los.

Fjury machte gleich einen sehr selbstsicheren und

zufriedenen Eindruck auf mich, ein wirklich

süßer kleiner Hund. Er ist zu vermitteln und wohnt

momentan bei Claudia und Loki.

Loki scheint das nicht zu stören.

Das kann sich noch verändern aber Claudia wird die

Kinder schon schaukeln. 

Kamilla stürzte sich immer wieder in die Mangfall,

beste Schwimmerin des Tages!


Timish checkte erstmal die neuen Boys ab.

Sie konnte den Fjury ganz gut riechen, Gott sei Dank.

Loki schien anfänglich sehr ruhig was sich aber schnell änderte.

Vor der grauen Wölfin hatte er Respekt.

Dieses Hin und Her- Gedüse machte für die Timish absolut keinen Sinn,

voll die Energieverschwendung!

Sie bremste den schwarzen Mann ganz souverän aus und 

brachte ein wenig Struktur in die Gruppe.

Timish ist hier in der Gegend aufgewachsen.

 


Wieviele Hunde hier schon mit den Spitzohren unterwegs waren,

wertvolle Erinnerungen begleiteten uns auf den romantischen Pfaden.

Der Tag hätte nicht schöner sein können.

Wetter, Tour und die gute Laune der Teilnehmer stimmten mich zufrieden.

Die Michi hat ein ganz feines Gespür,

nicht nur für die Vierbeiner.

Wir trällerten einen alten Schlagersong vor uns hin.

"Ich traf sie irgendwo, allein in Mexiko....."



Frodo war etwas genervt von Loki aber Frauchen und 

Michi standen ihm helfend zur Seite.



"Achtung, Fledermäuse an der Mangfall gesichtet...!" 



Die Gänse waren weg, mein Haus steht noch frei und 

jetzt lag der heikle kleine Weg direkt an den Bahngleisen vor uns.

Prima gemacht!


Zauberhaft wie eh und je war diese kleine Wanderung

über Stock und Stein.




Heute konnten wir doch einiges über die Hundesprache lernen.

Vielen Dank an alle Teilnehmer und ich wünsche dem 

tollen Fjury ein passendes und gutes Zuhause.

Bis bald.....



Kommentare:

  1. Herrlich erfrischend ist dir dieser Blogbericht und die tollen Bilder gelungen :)))
    Kamilla, das Flussmonster, was für Aufnahmen hast du wieder gezaubert.
    Danke Betti, wir freuen uns auf's nächste Mal!!!
    Michi

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir liebe Michi für die Blog- Blumen! Du bist halt ein richtiger Fan von uns und wir von dir. Bis hoffentlich ganz bald. Liebe Grüße Betti

    AntwortenLöschen