Sonntag, 27. September 2020

Die Herbstzeitlosen

Wie jedes Jahr komme ich rechtzeitig zur Blüte

der Herbstzeitlosen an diesen zauberhaften Ort.

Kalt und nass war es, brrrrr ist denn jetzt schon Winter?

Uschi kam mit Yuka und Paco und Susanne rollte mit Jack

alias Hase an. Jack hat einige schwere Wochen hinter sich.

Heute machte er einen gesunden Eindruck auf mich.

Und dann ein Zuckerschock, die süße Yuka stieg aus.

Oh Mann, sehr sehr süß, die neue Spitzohren- Generation.

Timish ignorierte das kleine Teil erstmal.

Der arme Jack, gleich zwei Huskys!

Michi wurde heute als Oma gebraucht, Grüße nach Österreich.

Da es wirklich ununterbrochen regnete sind nur wenige

Bilder entstanden, voller Einsatz mit Schirm und T- Shirt!

Wir schlappten gemütlich und eingemummelt los,

wie immer über Stock und Stein.

Paco gehört definitiv zu den "good boys", ein toller Rüde.

Es ging heute abenteuerlich durch den Wald und ich dachte nur,

hoffentlich hält der neue Mantel von Susanne.

Rechts oder links..... Mist, falsch gelaufen aber 

wir erreichten unbeschadet wieder einen der Hauptwege.

So ist das halt auf meinen Wanderungen,

nix mit Promenadenweg!

 

Wirklich ein süßes und sehr souveränes Mädel.

Sie wurde von Timish akzeptiert, puuuuuh!


Toleranz wurde heute mal wieder von Jack gefordert.

Er hielt sich an Timish.


Yuka wurde immer mal wieder getragen...

Ich möchte mich an dieser Stelle bei Susanne und Uschi

für die gute Laune bedanken.

So ein Schmuddelwedda aber raus müssen wir eh mit den Hundis.


Die Wanderung fiel heute kürzer aus,

es war einfach zu nass.

Uschi stellte uns ihren geräumigen Bus für die Brotzeit

zur Verfügung. Wir zogen uns alle um, brachten die Hunde ins Betti

und ließen den Tag gemütlich, trocken

und mit ausreichendem Abstand ausklingen.


Macht es gut und bis zum nächsten Mal.....










Keine Kommentare:

Kommentar posten