Montag, 1. Januar 2018

Silvesterwanderung

Im letzten halben Jahr
war nicht so viel los bei den Spitzohren.
Umso mehr freute ich mich heute
über sechs Anmeldungen, prima!
Die Münchner Hunde sollten nochmal
vor der Knallerei ausgepowert werden.

Die Silvesterwanderung fand wie immer
in Murnau statt.
Die Sonne lachte vom Himmel
und so stapften wir vergnügt los.

Heute ließen wir es ganz gemütlich angehen.
Bei dem Wetter muß man sich den Weg
schon mit anderen Zwei- und Vierbeiner teilen.
Es lag aber eine gute Stimmung in der Atmosphäre.
Die letzten Stunden im alten Jahr zusammen
mit meinen lieben Kunden zu genießen,
das fühlte sich sehr gut an.
Jeder ließ wohl ein bißchen das alte
Jahr Revue passieren....

Ich finde das immer sehr spannend...
Je mehr Hunde bei einer Wanderung dabei sind
umso weniger wird gesaust.
Den Vogel schoss heute nur Loki ab.
Power ohne Ende. Auch wenn keiner mit ihm
spielen wollte, egal!
Claudia und Loki sind ein gutes Team geworden.
Der alte Hase Sky ist so wertvoll für die jungen Wilden.
Ein sehr souveräner Hund.
Luna und Fee sind ein gutes Mädchenteam.
Lili meistert noch jede Spitzohren- Wanderung mit Bravour.
Sie ist schon eine ältere Dame.
Fee hätte sich heute mehr Schnee gwünscht.
Rosi kann schon sprechen.
Sie war schon im Bauch von Anika
bei den Wanderungen dabei.
Ach ja, irgendwie rührte mich das heute alles.
Dann alberten wir noch am Ende rum.
Thema Hundetausch:
Loki zieht zu Birgit und bekommt den letzten Schliff.
Sky und Fee ziehen zu mir, Entspannung pur.
Schiriki zieht zu Fiona und räumt mal
so richtig an der Isar auf.
Bei Fiona ging das Kopfkino ab, grins.
Timish zieht zu Claudia, um ihr die Wolfswelt zu zeigen...

Und diese Meldung möchte ich euch nicht verheimlichen:
!!!!Unfassbar !!! Betti M. inkognito unterwegs…… !!!
Wie aus gesicherteren Quellen bekannt wurde hat Betti M. ihre Wölfe im Niemandsland frei gelassen um sich nun um den -vor der Außenwelt lange verheimlichten -Nachwuchs zu kümmern und endlich Verantwortung zu übernehmen.
Foto und Text: Anonym

Jetzt mußten wir uns verabschieden.
Es gab noch Kügelchen, ein Tränchen wurde auch noch verdrückt
und ich fuhr mit der Musik von Supertramp heim.
Ein sehr runder Abschluss bei den Spitzohren.
In diesem Sinn wünsche ich all meinen Kunden und Freunden
ein gutes, gesundes und glückliches neue Jahr.

Bis zum nächsten Mal.....